Klinikum Rheine

Nephrologie

Die Sektion Nephrologie ist eine hochspezialisierte Einrichtung für die stationäre Diagnostik und Therapie nephrologischer Erkrankungen bzw. Erkrankungen mit Nierenbeteiligung. Ziel unserer Bemühungen ist es, eine leitliniengerechte Diagnostik und Therapie durchzuführen, um den Prozess des Nierenversagens zu verhindern oder zumindest weit hinauszuzögern.

Was wir Ihnen bieten

Leistungen

Das Behandlungsprofil der Sektion Nephrologie umfasst die Diagnostik und Therapie nephrologischer Erkrankungen bzw. Erkrankungen mit Nierenbeteiligung. Dies` beinhaltet u.a. rheumatologische Erkrankungen, wie den systemischen Vaskulitiden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Therapie des Cardiorenalen Syndroms (Herz-Nieren-Schwäche) sowie in der Diagnostik und Therapie von Elektrolyt- und Säure-Basen-Störungen. Besondere Bedeutung kommt der Mitbetreuung von Patient:innen mit Nierenversagen auf den Intensivstationen des Klinikums zu.

 

 

Nierenerkrankungen

  • Diagnostik einschließlich Nierenbiopsie von Nativ- und Transplantatnieren, Behandlung von Nierenerkrankungen wie Glomerulonephritis, Zystennieren und erbliche Nierenerkrankungen
  • Therapie der Nierenschwäche bei Diabetes und Gefäßsklerose
  • Behandlung von Autoimmunerkrankungen und Erkrankungen aus dem rheumatologischen Formenkreis mit Nierenbeteiligung, z.B. Systemischer Lupus erythematodes und andere Kollagenosen sowie Vaskulitiden.Hochdruckkrankheiten: Diagnostik und Therapie sekundärer Hypertonieformen bei schwer einstellbarer arterieller Hypertonie
  • Therapie des renalen Bluthochdrucks
  • Dialyse-Shunts und Gefäßprothesen
  • Vorhofkatheter
  • Peritonealdialysekatheter
  • Hämodialyse, Hämofiltration und Hämodiafiltration im Online-Verfahren
  • Peritonealdialyse (CAPD, APD, IPD)
  • Plasmapherese
  • alle kontinuierliche Nierenersatzverfahren
  • regionale Citratantikoagulation bei sämtlichen extrakorporalen Verfahren
  • Immun- und Chemotherapien bei Autoimmunerkrankungen mit Nierenbeteiligung (z.B. Vaskulitiden)

Spezialisierung & Schwerpunkte

Dialyse

Unsere Dialyseabteilung am Standort Jakobi-Krankenhaus bietet bis zu zehn Plätze für stationäre und teilstationäre (dauerhaft in unserer Abteilung dialysierende) Personen. Sie werden montags, mittwochs und freitags in zwei Schichten pro Tag sowie dienstags, donnerstags und samstags in einer Schicht dialysiert. Für Menschen mit einer Peritonealdialyse bieten wir je nach Bedarf entweder die automatisierte Peritonealdialyse an oder unterstützen in der Durchführung der kontinuierlichen Peritonealdialyse. Zudem werden Dialysen auf den Intensivstationen des Jakobi-Krankenhauses und des Mathias-Spitals betreut. Notfälle können zu jeder Zeit über die Zentrale Notfall-Aufnahme unseres Klinikums aufgenommen und zielgerichtet behandelt werden.

Kontakt Dialyse
 
+49 (0)5971 42-1680
 dialyse-rheine@mathias-stiftung.de